Startseite

Rolf Ruckdeschel

Beitragsseiten

Online-Shopping

Das macht ja jetzt schon jeder. Vor allem macht das bei Elektronik oder Bücher Sinn. Daher immer erst den Preis abrufen ;-)

Wirtschaftskriese

Markus Krall stellt das Problem, welches im Jahr 2020 seinen Höhepunkt finden wird, in einem Interview sehr schön dar: Der Versuch, unsere Wirtschaft durch negative Zinsen am laufen zu halten wird kläglich scheitern. Die Banken kollabieren mangels Einnahmemöglichkeit. Bei einer wirtschaftlichen Rezession kommt es zu einer Deflation (Immobilienpreise fallen, Aktien fallen etc.). Der Staat muss eingreifen und über Kredite Geld zu Verfügung stellen, was zu einer extremen Inflation führt. Zuletzt steht der Zusammenbruch des Euros und die Enteignung des Restvermögens über Zwangsbeleihung durch den Staat.

Spam

SpyBots, eine extrem nervige Spezies von Web-Robotern, durchsuchen das Netz nach allem, was wie eine Mail-Adresse aussieht, um dann Werbung zu versenden. Mit Spider-Trap haben diese bösen Burschen jedoch ein Problem, denn sie werden einfach ausgesperrt. Sehr empfehlenswert!

Ein bekannter Spamer der üblen Sorte ist Herr O... aus PL (global-contact). Inzwischen ist er auch im Seo-Bereich unter der Seite Web-Progress.net tätig. In diesem Blog erfährt man, auf was man achten sollte und wie man unseriöse Firmen im Netz erkennt. Auch eine vermeintliche Festnetznummer ist Dank Weiterleitungsfunktion nicht mehr vertrauenswürdig.

Wer eMail-Adressen offen ins Netz schreibt braucht sich auch nicht wundern, wenn man unerwünschte Post bekommt. Mit einem Honeypot kann man leicht selbst prüfen, was passiert, wenn man nicht aufpasst. Leider sind hier auch professionelle Webdesigner extrem beratungsresistent. Von solch unprofessionell arbeitenden Firmen kann ich wirklich nur warnen!

Das Briefgeheimnis

Ja, früher gab es nach den schlechten Erfahrungen mit einer Diktatur ein Briefgeheimnis. EMails sind leider nur Postkarten, die jeder liest und auch von jedem kopiert, der Zugriff hat (man weiß ja nie für was es nützlich sein kann). Man lernt ja aus der Vergangenheit (allerdings nur, dass Leute mit Schnauzer und roter Armbinde oder die bösen Russen abhören). Da wir aber alle nichts zu verbergen haben, ist es doch kein Problem, wenn wir (außer die Politiker) zum Allgemeinwohl abgehört werden.

Wer Skype benutzt, muss sich nicht nur damit einverstanden erklären, dass Microsoft alle übertragenen Daten quasi nach Belieben nutzt. Er muss davon ausgehen, dass dies tatsächlich geschieht und der Konzern auch nicht verrät, was genau er mit diesen Daten anstellt. Sehr lesenswert!

Cloud

Wer seine privaten Daten und Bilder gerne im Internet veröffentlicht sehen möchte, nutzt die Cloud. So wie viele (naive) Promis 2014 ihre Privatfotos unfreiwillig veröffentlicht haben. Damit einem so etwas nicht passiert, gibt kein geringerer wie Edward Snowden Ratschläge zum Schutz der Privatsphäre.